Etikettendruck

Die Präsentation zeigt zuerst wieder die Druckausgabe einer Office-Anwendung. Darunter ist ein daraus durch print2forms erzeugter Etikettenbogen mit dem Pressevertriebsetikett der Deutschen Post zu sehen.

In der Host-Anwendung werden einfach für jedes Etikett alle für das Etikett notwendigen Daten als Text ausgegeben. Für jedes Etikett wird eine eigene Seite erzeugt. print2forms stellt die eintreffenden Nutzdatenseiten dann automatisch zu einem Etikettenbogen zusammen.

Die Positionierung und Anordnung der Einzeletiketten auf dem Bogen kann frei bestimmt werden. Auch komplizierte Bogen mit unterschiedlichen Etikettengrössen können in print2forms beschrieben werden.

Nutzdaten für den Druck von Pressepost-Etiketten
Mit print2forms gedruckte Pressepost-Etiketten

Zum Vergrössern der Bilder kann in die Bilder geklickt werden.


Eine Besonderheit bei diesem Etikett ist der DataMatrix-Barcode. print2forms übernimmt hier die gesamte Zusammenstellung der Daten. Dabei werden Einzelinformationen wie Hausnummer, Strassennamen, Postfachnummern, etc automatisch erkannt, entsprechend den Vorgaben der Deutschen Post konvertiert, und an den richtigen Positionen innerhalb des Barcodes kodiert.

Dadurch entfällt die aufwändige Neustrukturierung des zugrundeliegenden Adressmaterials - die Adressen werden so ausgegeben, wie sie sind. print2forms zerlegt die unterschiedlichen Adresszeilen automatisch in Namen, Namenszusätze, Strassennamen, Hausnummern, Postleitzahlen, Ortsnamen, Postfächer, etc. Selbst eventuell vorhandene Anreden werden automatisch erkannt und erscheinen natürlich nicht im Barcode.


Das Etikett selbst ist als Vordruck hinterlegt. Es wurde am PC mit einer Standardanwendung - hier Open Office - entworfen, und dann über ein Import-Gateway durch simples Drucken im print2forms-System hinterlegt. Die Platzhalter für Texte und den Barcode sind leicht zu erkennen.

Entwurfsansicht des Pressepost-Etiketts in OpenOffice

Aus Sicht der Host-Anwendung wird selbst komplexester Etikettendruck dank print2forms so einfach wie Listen ausgeben.



Mehr Informationen im YouTube-Video:


SPE